Theatre Love

Uuund Spot an!
 

Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Die Auswahl der Lehrer ist super schwer!
Die Chemie muss passen! Man muss sich gut verstehen, vertrauen und trotzdem muss da noch diese leichte Distanz vorhanden sein!
Bei manchen weiß man einfach: das ist er bzw sie!
Bei anderen eben nicht.
Ganz wichtig ist, dass man dabei nur an sich selbst denkt. Wenn man bei einem Lehrer nichts lernt, muss man sich einen Neuen suchen, egal wie gern man ihn hat.

Gerade bei Tanzschulen sollte man sich umschauen und mehrer Schnupperstunden machen. Jeder baut sein Training anders auf und mit manchen kommt man einfach besser klar wie mit anderen. Schön ist, wenn man eine Schule findet, die alle Tanzarten anbietet. Dabei kann man auch einiges an Geld sparren, aber auch bei verschiedenen Schulen zu sein hat seine Vorteile (gerade was Präsentationen angeht).

Starlehrer (also Lehrer, die "berühmt" sind) sind natürich super cool :D Aber man sollte sich fragen ob man es wirklich will. Meist sind diese Lehrer noch voll in ihrem Beruf drin und geben nur nebenbei Unterricht. Heißt also, dass ihr Beruf ihnen vor geht. Das kann einige ausfallende Stunden mit sich bringen. Je nachdem wie wichtig einem der Bekannschaftsgrad ist, kann man das verkraften oder auch nicht. Vorteile hat das ganze natürlich auch!

Fazit: Welchen Lehrer man nehmen soll kann man nicht sagen. Das muss jeder selbst ausprobieren und sich dann selbst entscheiden. Mir war bei meiner Wahl wichtig, dass die Personen selbt schon beruflich auf der Bühne standen oder stehen. Und natürlich muss ich gut mit ihnen auskommen.
Gerade meine Gesangslehrerin ist mir super wichtig geworden. Als Lehrerin, aber auch als Kummerkasten, der mich versteht, weil er das gleiche auch schon durchgemacht hat. Sie versteht mich ohne Worte! Und ist super direkt! Auch auserhalb der Stimmbildung! Sie will mich auf eine Musicalschool bringen und das merkt man!

2 Lehrer auf einmal? Zwei Lehrer im selben Fach zu haben ist meistens schwierig, weil sie sich in Konkurrenz sehen. (Glaubt mir, ich habe es selbst schon ausprobiert!)
Ganz wichtig ist, offen an die Sache ran zu gehen! Künstler sind meistens ganzschöne Klatschtanten und Geheimnisse bleiben nie Geheimnisse! Also zuerst mit dem Lehrer reden! Ihm erklären warum. Je nach Person stimmt er zu, flippt erst aus und stimmt dann zu oder lehnt ab, d.h. du musst dich zwischen ihm und dem anderen Lehrer entscheiden. (Gott sei dank traf bei mir das 2. zu )
Wie das ganze dann so läuft kann ich euch bald genauer erzählen, habe bald einem Gesangstunde bei einer 2. Gesangslehrerin.
Bei Workshops kann man sich auch mal anhören, was andere so zu sagen haben. Dagegen haben sie meisten Lehrer nichts, da es ja nur für kurze Zeiträume ist. Kann ich jedem nur empfehlen!